Einbruchschutz von POS – Wir machen Fenster und Türen sicher!

Fenster und Balkontüren sind die Einfallstore für Einbrecher. In 80 Prozent der Fälle verschaffen sich Diebesbanden und Einzeltäter über Fenster und Fenstertüren Zutritt zu Ihrem Heim; am häufigsten mit Hilfe eines Schraubendrehers. Einfache Standardfenster und Balkontüren sind damit innerhalb von Sekunden aufgebrochen.

 

Angriffspunkte der Einbrecher im Einfamilienhaus

Fenster und Tür Grafik hinten

Angriffspunkte der Einbrecher im Mehrfamilienhaus

Fenster und Tür Grafik vorne

Ein Sicherheitscheck von POS zeigt Ihnen die Schwachstellen auf. Wir beraten Sie gerne, erstellen Ihnen Ihr individuelles Sicherheitskonzept und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Immobilie schützen können.

Wenn Sie es wünschen, rüsten wir Ihre Fenster und Balkontüren mit zusätzlicher Sicherheitstechnik aus.

Pilzkopfverriegelung und abschließbare Griffe

Ein innenliegender Sicherheitsbeschlag sorgt dafür, dass Einbrecher Ihre Fenster und Balkontüren nicht einfach aushebeln können. Er umfasst folgende Sicherheitsmechanismen:

Aufschraubsicherungen

Eine sichtbare Aufschraubsicherung sorgt ebenfalls dafür, dass Fenster und Balkontüren, die nach innen geöffnet werden, nicht mühelos ausgehebelt werden können. Die Polizei empfiehlt mindestens je eine Aufschraubsicherung pro laufenden Meter auf der Scharnierseite und eine auf der Griffseite. Auch Flügelfenster und –türen können mit Aufschraubsicherungen wirkungsvoll geschützt werden. 

Wir arbeiten mit Qualitätsmarken wie Hoppe, Siegenia, Abus oder Burgwächter.

So einfach geht’s

KFW-Investitionszuschuss 455-Einbruchschutz

Das Wichtigste in Kürze

Das wird u.a. gefördert…

Wer wird gefördert?

Höhe des Zuschusses

Nützliche Links

Der Ablauf
Kontakt zu POS
Kostenvoranschlag

Kostenloser Sicherheitscheck

Kostenpflichtiger Einbruchschutz

Hotline:
+49 2638 921 780
Shop

Privat
kunden

+++ Corona Statusinfo +++
08.05.2020, 14:00 Uhr Wir können Ihnen mitteilen Sie in den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Belgien und Luxemburg wieder vollumfänglich besuchen zu können. In Frankreich können wir in der kommenden Woche wieder starten.Belgien:24.04.2020, 14:00 Uhr Ab dem 27.04.2020 werden wir die Arbeit im Polsterservice wieder aufzunehmen und Endkundenbesuche durchzuführen.Österreich:15. April 2020, 14:00 Uhr Aufgrund der Lockerungen durch den Gesetzgeber, planen wir ab dem 16. April 2020 die Arbeit im Polsterservice wieder aufzunehmen und Endkundenbesuche in Österreich wieder durchzuführen.Stand 19.03.2020 – Nachfolgend eine aktuelle Status-ÜbersichtDeutschland:Die Erbringung von Dienstleistungen und handwerklichen Tätigkeiten ist weiterhin ausdrücklich erlaubt. Wir bearbeiten wie gewohnt Endkundenfälle im Polsterbereich für Sie vor Ort und messen für Sie auf.Niederlande:In den Niederlanden gibt es aktuell keine Einschränkung für unseren Geschäftsbetrieb.Österreich:Wir nehmen derzeit keine Möbelinstandsetzungen vor. Raumaufmaße führen wir noch durchSchweiz:Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfen wir Endkundenfälle im Polsterbereich bearbeiten. Frankreich, Belgien, Tirol und Südtirol:In diesen Ländern bearbeiten wir bereits keine Aufträge mehr. Generell gilt:Wir halten uns strikt an Hygienevorschriften. Unsere Mitarbeiter sind im Rahmen von Verhaltensmaßnahmen unterrichtet das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Deshalb ist es unseren Technikern seit gestern erlaubt, auf eine Kunden-Unterschrift zu verzichten.Ihr POS-Team