Einbruchschutz von POS – Wir geben Ihnen Ihr Sicherheitsgefühl zurück

Von Oktober bis März haben sie Hochsaison: auf Einbruch spezialisierte Banden und Einzeltäter. In den Wintermonaten schwindet ab 16 Uhr das Tageslicht und nicht wenige Hausbesitzer erleben beim Nachhausekommen eine böse Überraschung. Die Folgen sind eingeschlagene Scheiben, aufgebrochene Türen, aufgehebelte Fenster und durchwühlte Schubladen. Alle vier Minuten wird in Deutschlands Häuser und Wohnungen eingebrochen, seit Jahren sind die Zahlen der Wohnungseinbrüche auf einem hohen Niveau. Viele Einbrüche konnten der Polizei zufolge durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherheitstechnik verhindert werden. Das belegt auch die gestiegene Zahl der erfolglosen Einbruchsversuche. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz bestehender Wohngebäude.

Die Einbruchexperten von POS überprüfen Ihr Haus auf Schwachstellen und beraten Sie gerne.

Video Schadenservice

Nach einem Einbruch sind die Spezialisten von POS schnell vor Ort

Nach einem Einbruch ist für die Einbruchopfer das Wichtigste, dass die Sicherheit schnell wiederhergestellt wird. Die POS Service Group hat bundesweit insgesamt mehr als 450 festangestellte Service-Techniker im Einsatz, darunter auch Einbruchspezialisten. Einen auch in Ihrer Nähe. Wir sind schnell vor Ort, Partner der Versicherungen und helfen Ihnen, die Einbruchspuren zu beseitigen und auf Wunsch auch Ihr Zuhause aufzurüsten.

Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen! Erfahren Sie, wie unsere Sicherheits-Spezialisten Ihr Heim einem kostenlosen Sicherheitscheck unterziehen.

70 Prozent der Einbruchsschäden können instandgesetzt werden

Der teure Austausch von Fenstern und Türen ist in den meisten Fällen gar nicht notwendig. Denn in 70 Prozent der Fälle können Türen und Fenster instandgesetzt werden. Der größte Teil der Schäden durch Einbrüche, wie Hebelspuren, Dellen und abgeplatzte Stellen, können direkt und bequem vor Ort bei Ihnen repariert werden. Wir arbeiten mit anerkannten Reparaturverfahren und –Techniken:

Wir sind der Spezialist für

Fenster, Dachfenster, Balkontüren, Haustüren, Wohnungseingangstüren

Alle Materialien

Holz, Kunststoff, Aluminium

Alle Schäden

Hebelspuren, Dellen, Kratzer, Bruchstellen, Seng- oder Brandschäden, defekte Beschläge, defekte Schlösser und Schließstücke. Betroffene Schadenelemente werden zum Beispiel thermoplastisch rückverformt, partiell bearbeitet, mit speziellen Werkstoffen aufgefüllt, geschliffen, lackiert, lasiert oder neu foliert und endgereinigt.

Zusatzsicherungen

Wir sorgen für ein sicheres Zuhause und rüsten Ihre Fenster, Dachfenster, Balkontüren, Haustüren oder Wohnungseingangstüren mit einbruchhemmender Sicherheitstechnik nach:
Abschraubsicherungen, innenliegende Sicherheitsbeschläge mit Pilzkopfverriegelungen, abschließbare Fenstergriffe und vieles mehr.

Unser Ziel

Ihre Vorteile

POS hilft auch bei Sturmschäden, Hagelschäden, Mietsachschäden oder Vandalismus. Profitieren Sie von unserer zügigen, unkomplizierten und kostengünstigen Abwicklung des Schadenfalles.

Der Ablauf
Kontakt zu POS

Entwicklung der Wohnungseinbrüche in Deutschland von 2011 bis 2016

Wohnungseinbrüche in Deutschland

Die Wohnungseinbrüche in Deutschland sind stark gestiegen und lagen der polizeilichen Kriminalstatistik zufolge auch im vergangenen Jahr mit 151.265 Wohnungseinbruch/Diebstahldelikten auf sehr hohem Niveau. Doch es greifen auch viele Maßnahmen von Wohnungs- und Hausbesitzern, wie der Rückgang um gut 9 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015 zeigt.

Was können Sie selbst tun, dass Einbrecher kein leichtes Spiel haben?

Jede Kette ist so stark, wie ihr schwächstes Glied. Das gilt auch für Ihre Fenster und Türen. Ein zusätzlich fest mit dem Mauerwerk verankerter Sperrbügel verhindert, dass aufgehebelte Türen aufgestoßen werden können. Dazu muss aber auch der Türrahmen stabil und gut mit dem Mauerwerk verbunden sein. Um den Türrahmen zu sichern, gibt es spezielle Schließbleche und Bändersicherungen. Achten Sie auch auf starke Türblätter. Diese sollten mindestens 40 Millimeter stark sein, am besten aus Vollholz. 

Schließen Sie die Türen immer 2x ab, wenn Sie das Haus verlassen. Lassen Sie Fenster nicht gekippt, wenn Sie nicht zu Hause sind. Achten Sie auch darauf, dass Einstieghilfen wie Mülltonnen, Gartenmöbel, Leitern oder Rankhilfen für Kletterpflanzen nicht an neuralgischen Punkten frei zugänglich sind, um zum Beispiel auf Balkone zu gelangen oder auf das Dach des Carports. 

Einbrecher sind Geschöpfe der Dunkelheit. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Haustüren, Keller- und Hintereingänge abends und nachts beleuchtet sind.

Kostenvoranschlag
Weitere Infos

Kostenloser Sicherheitscheck

Kostenpflichtiger Einbruchschutz

Hotline:
+49 2638 921 780
Shop

Privat
kunden

Hinweis: Diese Webseite setzt Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen